Haie in Florida - Arten, Angriffe, Fakten und Informationen

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Haie in Florida

 

Wer in Florida seinen Urlaub verbringt der möchte sich den Badespaß in dem teilweise kristallklaren Wasser natürlich nicht entgehen lassen. Doch auch an Floridas Küsten tummeln sich viele verschiedene Hai Arten. An der Westküste Floridas kommen sehr häufig Bullenhaie vor die auch gerne in sehr seichte Gewässer eindringen. Auch der berüchtigte Weiße Hai wurde wieder vermehrt vor Floridas Atlantikküste beobachtet. Wer unnötigen Nervenkitzel vermeiden will, der sollte Hai Hochburgen wie z.B. New Smyrna Beach zu mindestens von der Wasserseite aus meiden. Man sollte sich trotz allem davon nicht abschrecken lassen und seinen Urlaub im sonnigen Sunshine State mit allen Facetten genießen.

Wir haben euch hier mal ein paar verschieden Informationen rund um das Thema "Haie in Florida" zusammengestellt, damit ihr euch ein kleines Basiswissen über die eleganten Räuber der Meere aufbauen könnt.

 

Hai Arten in Florida:

Blacknose Shark (Schwarznasenhai)

Blacktip Shark (Schwarzspitzenhai)

Bonnethead Shark (Schaufelnasen-Hammerhai)

Bull Shark (Bullenhai)

Great Hammerhead Shark (Großer Hammerhai)

Great White Shark (Weißer Hai)

Lemon Shark (Zitronenhai)

Nurse Shark (Ammenhai)

Sandbar Shark (Sandbankhai)

Scalloped Hammerhead Shark (Bogenstirn-Hammerhai)

Sharpnose Shark (Scharfnasenhai)

Spinner Shark (Großer Schwarzspitzenhai)

Tiger Shark (Tigerhai)

 
 

Fakten zu Hai-Angriffen:

  • Während des letzten halben Jahrhunderts gab es in Florida zwischen 14 und 15 Uhr mehr unprovozierte Haiangriffe (27 von insgesamt 139) als zu jeder anderen Tageszeit.
  • New Smyrna Beach in Florida ist laut ISAF die Hai-Hauptstadt der Welt. Es wird geschätzt, dass sich jeder, der dort geschwommen ist, in einem Umkreis von 3 m um einen Hai befunden hat.
  • September ist der Monat mit den meisten Haiangriffen in Florida (93 Hai-Angriffe) 1920-2010.
  • Seit 1959 gab es in Florida mehr Haiangriffe (603) als Todesfälle durch Blitze (459).
  • Für jeden von einem Hai getöteten Menschen töten Menschen ungefähr zwei Millionen Haie.
  • Die meisten Hai-Angriffe treten weniger als 30 Meter vor der Küste auf, hauptsächlich an beliebten Stränden in Nordamerika (insbesondere Florida und Hawaii), Australien und Südafrika.
  • Jedes Jahr sterben über 17.000 Menschen an Stürzen. Dies ist eine 1: 218-Chance in deinem Leben, verglichen mit einer 1: 3.700.000-Chance, von einem Hai getötet zu werden.
 

Hai Angriffe Florida 

 
Bestätigte unprovozierte Haiangriffe in Florida (seit 1882-2019)
 
 
 
 
Quick Tipps um Dich und Deine Familie zu schützen:
 
  • Nicht alleine schwimmen
  • Bleib nah am Ufer
  • Schwimm nicht im Morgen- oder Abendlicht
  • Schwimme nicht in Fischschwärmen oder dort wo Menschen angeln
  • Vermeide das Tragen von Schmuck
  • Vermeide übermäßiges Spritzen auf der Wasseroberfläche
 
 
Allgemeine Tipps um sich vor Haien zu schützen:
 

Das relative Risiko eines Hai-Angriffs ist sehr gering, doch sollte das Risiko bei jeder Aktivität nach Möglichkeit minimiert werden. Die Wahrscheinlichkeit einer Interaktion mit einem Hai kann verringert werden, wenn man die folgenden Ratschläge beachtet:

  • Bleibt immer in Gruppen, da Haie eher Einzelgänger angreifen.
  • Wandert nicht zu weit vom Ufer entfernt - dies isoliert eine Person und platziert zusätzlich eine Person weit entfernt von der Unterstützung.
  • Vermeidet es in der Dunkelheit oder in der Dämmerung im Wasser zu sein, wenn die Haie am aktivsten sind und einen Wettbewerbsvorteil für die Sinne haben.
  • Betretet das Wasser nicht wenn Ihr aus einer offenen Wunde blutet  und betretet es mit Vorsicht, wenn eine Menstruation vorliegt, die Riechfähigkeit eines Hais ist akut.
  • Es wird davon abgeraten glänzenden Schmuck zu tragen, da das reflektierte Licht dem Glanz von Fischschuppen ähnelt.
  • Vermeidet Gewässer mit bekannten Abwässern und Abwässern die von Sport- oder Berufsfischern verwendet werden, insbesondere wenn Anzeichen von Köderfischen oder Futtertätigkeiten vorliegen. Tauchende Seevögel sind gute Indikatoren für solche Aktionen.
  • Die Sichtungen von Tümmlern weisen nicht auf die Abwesenheit von Haien hin - beide fressen häufig die gleichen Nahrungsmittel.
  • Seit besonders vorsichtig wenn das Wasser trübe ist und vermeidet ungleichmäßige Bräunung und helle Kleidung - Haie sehen einen besonders guten Kontrast.
  • Vermeidet übermäßiges Spritzen und lasst ggf. eure Haustiere wegen ihrer unregelmäßigen Bewegungen nicht im Wasser.
  • Seid vorsichtig, wenn Ihr euch im Bereich zwischen Sandbänken oder in der Nähe von steilen Abhängen aufhaltet - dies sind beliebte Treffpunkte für Haie.
  • Betretet logischer Weise das Wasser nicht, wenn bekannt ist das Haie anwesend sind und evakuiert andere Personen aus dem Wasser, wenn Haie dort zu sehen sind.
 
Was tun wenn sich ein Angriff nicht vermeiden lässt?!

Sollte es doch mal zur einer ungewollten und nicht geplanten Begegnung mit einem Hai kommen und dieser auf Angriffskurs ist, wird eine proaktive Reaktion empfohlen. Sollte euch also ein Hai gefährlich nah kommen, dann kann ein Schlag auf die Nase helfen, denn dieses führt normalerweise dazu, dass der Hai seinen Angriff vorübergehend einschränkt. Versucht zu diesem Zeitpunkt so schnell wie möglich aus dem Wasser zu kommen. Wenn dies nicht möglich ist, können wiederholte Schläge auf die Schnauze eine vorübergehende Wiedergutmachung bieten, aber das Ergebnis wird wahrscheinlich immer weniger wirksam. Wenn ein Hai tatsächlich beißt, wird empfohlen, sich an seinen Augen und Kiemenöffnungen zu krallen, dies sind zwei empfindliche Bereiche. Ihr solltet auf keinen Fall passiv handeln wenn Ihr angegriffen werdet, da Haie Größe und Kraft respektieren und jeder Angriff von euch, euch vor einen weiteren Angriffs des Hais schützen kann.

 
Tipps für Taucher in Florida:
 
Wenn ihr in Florida tauchen wollt dann sind geführte Tauchtouren meist die beste Wahl. Denn die Leute vor Ort kennen die Gewässer und ihre Tauchspots meist wie ihre eigene Westentasche. Außerdem habt ihr erfahrenes Personal um euch falls ihr doch mal in eine Gefahrensituation kommen solltet. Wir haben trotzdem mal ein paar allgemeine Tipps zusammengefasst die euch bei eurem nächsten Tauchgang helfen können: 
 
  • Wenn ein Hai gesichtet wird, bleibt ruhig und haltet eure Position so ruhig wie möglich, achtet ggf. auf Anweisungen des Tauchlehrers. Die meisten Haie sind nur neugierig und werden von selbst gehen. Genießt die Gelegenheit, eines der großartigsten Raubtiere der Natur zu sehen.
  • Wenn Ihr Speerfischen oder Abalonen (eher in Kalifornien) sammelt und euren Fang haltet, dann lasst den Fang los und verlasst den Bereich ruhig. Es ist wahrscheinlich, dass der Hai von den Geräuschen und Gerüchen angezogen wurde und er ist erregt und daran interessiert deinen Fang zu verzehren. Kein Fang ist das Risiko einer Verletzung wert.
  • Wenn ein Hai übermäßig aggressiv handelt, man erkennt dies an folgende Verhaltensmustern: - er stürzt auf Dich zu, krümmt den Rücken, senkt die Brustflossen (gepaarte Seitenflossen), schwimmt in einem schnellen Zick-Zack-Kurs oder schwimmt mit schnellen Auf- und Ab Bewegungen (manchmal reibt er sich den Bauch am Boden) - Achte darauf, dass du dich auf die vorhandene Struktur (Riff oder Felsvorsprung) stützt, um den Winkel zu verringern, mit denen sich der Hai nähern kann. Falls ihr euch im offenen Wasser befindet, orientiert euch mit eurem Tauchpartner Rücken an Rücken und steigt gemeinsam allmählich an die Oberfläche und sucht die Sicherheit eures Bootes auf. Wenn Ihr an Land nähe taucht, steigt allmählich nach unten ab, um Deckung zu finden.
  • Verwendet eine Ausrüstung (Harpune, Stangenspeer, Kamera), um den Hai abzuwehren. Beim Tauchen in bekannten, von Haien bewohnten Gewässern, ist es immer gut eine Stange oder einen Speer für diesen Zweck zu tragen. Wenn ein Hai angreift, ist es die beste Strategie ihn auf die Nasenspitze zu schlagen. Dies führt normalerweise dazu, dass sich die Haie zurückziehen, beobachtet den Hai die ganze Zeit mit eurem Tauchpartner in der Nähe. Ein aggressiver Hai kehrt jedoch häufig zurück, und jeder weitere Schlag auf die Schnauze ist weniger effektiv und denkt daran, dass das Maul nahe an der Nase liegt. Seid also genau!
  • Solltet ihr doch mal von einem Hai geschnappt werden, dann gilt das gleiche wie oben schon beschrieben. Setzt euch mit allen Kräften und Mitteln zur Wehr und verlasst (sobald der Hai von euch losgelassen hat) das Wasser so schnell wie möglich, denn mit deinem Blut im Wasser könnte der Hai sehr gut zu einem Wiederholungsangriff zurückkehren oder andere Haie können angelockt werden. 
 

In Florida gibt es viele tolle Tauchspots die sich kein Taucher entgehen lassen sollte und jeder der sich in die Heimat der Raubfische begibt sollte die Risiken kennen. Wer diese Tiere respektiert und sich an die Regeln hält, der sollte auch in Zukunft eine Menge Spaß beim Tauchen haben. Wer trotzdem gerne mal Haie in der freien Natur sehen möchte aber diese Risiken vermeiden möchte, der sollte in einem Käfig sich die großartigen Jäger der Meere anschauen.

Diese Themen könnten mich auch interessieren oder hilfreich sein:

Verhalten am Strand und im Meer

Alles über Floridas Strände

 

Zur Aufmunterung noch ein kleiner Hai Witz:

Papa Hai und Sohn Hai sehen eine Gruppe von Schwimmern. Sagt der Papa Hai: Langsam umkreisen und nur die Spitze der Flosse zeigen… gesagt getan sie schwimmen 2-3 runden um die Schwimmer… sagt der Papa so nun nochmal 2-3 mal rum und wir zeigen ihnen mal die ganze Flosse… wieder ziehen sie ihre Bahnen um die Schwimmer … nun sagt Papa Hai. So jetzt fressen wir die alle auf… nach dem Festmahl fragt der Sohn: Du Papa wieso haben wir die nicht direkt gefressen ??? Sagt der Papa Hai ganz Stolz: Leer geschissen schmecken die besser!

 

In diesem Sinne ... Hai